• Detail
  • Detail
  • Detail
  • Detail
  • Detail
  • Detail
  • Detail
  • Detail

Nein zur Romanshornerstrasse

12.02.2017

Mit 57.3 % Nein-Stimmen haben die Kreuzlinger Stimmberechtigten das Kreditbegehren von CHF 2‘890‘000 für die Sanierung und Aufwertung der Romanshornerstrasse abgelehnt.

Die Romanshornerstrasse ist eine Kantonsstrasse, weshalb die Planung nach dem Volksentscheid nun gemeinsam mit dem kantonalen Tiefbauamt neu aufgerollt werden muss. Ob und wie weit auf die geplante Aufwertung des historischen Dorfkerns verzichtet werden muss, werden die weiteren Planungen mit dem Kanton zeigen. 

Stadtrat Ernst Zülle sprach von einer „verpassten Chance“, um die Kreuzlinger Verkehrsplanung mit einer modernen Lösung voranzutreiben. Das Abstimmungsresultat gelte es jedoch zu akzeptieren. Mit dem Nein stehe nun eine weitere Evaluation- und Planungsphase an. Denn abgesehen von der nur bedingt realisierbaren Aufwertung, müssen die Strasse und die Werkleitungen an der Romanshornerstrasse zwingend saniert und die neusten Sicherheitsstandards umgesetzt werden.

2238 von den insgesamt 8422 Stimmberechtigten haben das Kreditbegehren von CHF 2‘890‘000 abgelehnt, 1668 hiessen es gut. 46 Stimmzettel waren leer und 59 ungültig. Die Stimmbeteiligung betrug 47.6 Prozent. Hier gelangen Sie zum Abstimmungsprotokoll Romanshornerstrasse.

Eidgenössische und kantonale Vorlagen

Den Bundesbeschluss zur erleichterten Einbürgerung von Personen der dritten Ausländergeneration haben die Kreuzlinger Stimmberechtigten mit 2401 Ja-zu 1681 Nein-Stimmen deutlich angenommenen. Ebenso gutgeheissen wurde die Schaffung eines Fonds für die Nationalstrassen (NAF) mit 2296 Ja- zu 1700 Nein-Stimmen. Abgelehnt wurde das Unternehmenssteuerreformgesetz (USR III) mit 2472 Nein- zu 1503 Ja-Stimmen. Hier gelangen Sie zum Abstimmungsprotokoll der Bundesvorlagen.

Mit 2950 Ja- zu 750 Nein-Stimmen haben die Kreuzlinger Stimmberechtigten den Gegenvorschlag zur Volksinitiative „Ja zu einer intakten Thurgauer Kulturlandschaft“ mit 2950 Ja- zu 750 Nein- Stimmen gutgeheissen. Hier gelangen Sie zum Abstimmungsprotokoll der Kantonsvorlage.

Webdesign www.dachcom.ch