• Abstimmungen und Wahlen

Abstimmungen und Wahlen

Die Abstimmungsdaten im 2016

28. Februar
10. April
5. Juni

25. September
Bund
"Für eine nachhaltige und ressourceneffiziente Wirtschaft"
Volksinitiative vom 6. September 2012
"AHVplus: für eine starke AHV" Volksinitiative vom 17. Dezember 2013
Nachrichtendienst (Nachrichtengesetz, NDG) Bundesgesetz vom 25. September 2015

27. November
Bund
"Für den geordneten Ausstieg aus der Atomenergie (Atomausstiegsinitiative)"
Volksinitiative vom 16. November 2012

Kanton
"Ja zu einer guten Thurgauer Volksschule"
thurgauische Volksinitiative

Stadt
Budget 2017 der Stadt Kreuzlingen
Kreditbegehren für das Gesamtprojekt Neubau eines zentralen Stadthauses, Bau einer Tiefgarage und Neugestaltung der Festwiese in der Höhe von CHF 47.5 Mio.
Museumskonzept: Jährlich wiederkehrenden Beitrag von CHF 380 000.- an den Betrieb des Seemuseums, des Museums Rosenegg und des Planetariums Sternwarte abstimmen.

Die Abstimmungsdaten im 2017

12. Februar
21. Mai
24. September
26. November

So können Sie abstimmen

Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger von Kreuzlingen erhalten drei bis vier Wochen vor den Abstimmungen und Wahlen die Abstimmungsunterlagen. Sollten die Unterlagen nicht komplett oder verloren gegangen sein, setzen Sie sich mit dem Einwohneramt, Hauptstrasse 62, Telefon 071 677 61 84, in Verbindung, und zwar bis spätestens am Freitag vor dem Abstimmungssonntag.

Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger haben drei verschiedene Möglichkeiten zur Abstimmung

  1. Stimmabgabe an der Urne
  2. Vorzeitige Stimmabgabe
  3. Briefliche Stimmabgabe

1. Stimmabgabe an der Urne / Abstimmungs- und Wahllokale

Stadthaus
Öffnungszeiten:

Freitag
Samstag
Sonntag
geschlossen
10.00 - 11.00 Uhr
10.00 - 11.00 Uhr
16.00 - 18.30 Uhr
13.30 - 14.30 Uhr
geschlossen

Schulhaus Kurzrickenbach, Museum Rosenegg, a. Schulhaus Emmishofen
Öffnungszeiten:

Samstag
Sonntag
geschlossen
10.00 - 11.00 Uhr
13.30 - 14.30 Uhr
geschlossen

2. Vorzeitige Stimmabgabe

Stadthaus
Öffnungszeiten:

Donnerstag
Freitag
08.30 - 11.30 Uhr
08.30 - 11.30 Uhr
13.30 - 18.00 Uhr
13.30 - 16.00 Uhr

3. Briefliche Stimmabgabe

Immer wieder müssen Stimmen für ungültig erklärt werden. Damit dies nicht passiert, erhalten Sie hier eine Schritt für Schritt-Erklärung für die briefliche Stimmabgabe. Die bebilderte Erklärungen steht Ihnen als Download zur Verfügung.

Jede und jeder Stimmberechtigte kann sofort nach Erhalt des Stimmmaterials seine Stimme brieflich abgeben. Wer brieflich stimmen will, legt sämtliche ausgefüllten Stimm- oder Wahlzettel von Stadt, Schule, Kanton und Bund in das kleine graue Stimmzettelkuvert und klebt dieses zu. Das Kuvert darf keine Kennzeichen tragen.

Der Stimmrechtsausweis ist im entsprechenden Feld zu unterschreiben und zusammen mit dem verschlossenen kleinen grauen Stimmzettelkuvert in das Antwortkuvert zu legen. Im Fenster muss die Adresse der Stadtkanzlei erscheinen. Sie können auch die Abstimmungsunterlagen Ihres Ehepartners/Ihrer Ehepartnerin in das gleiche Antwortkuvert legen. Es ist aber zu beachten, dass auch der Stimmrechtsausweis des Ehepartners/der Ehepartnerin unterschrieben ist. 

  • Übergeben Sie das Antwortkuvert entweder rechtzeitig der Post oder 
  • werfen Sie es bis spätestens am Tag vor der Abstimmung in den Briefkasten der Stadtverwaltung Kreuzlingen, Hauptstrasse 62 oder 
  • geben Sie es am Schalter der Stadtkanzlei ab 

Bitte beachten Sie, dass das Kuvert einen Tag vor der Abstimmung bei der Stadtverwaltung eintreffen muss.

Die briefliche Stimmabgabe ist ungültig, wenn

  • die Unterschrift der stimmberechtigten Person auf dem Stimmrechtsausweis fehlt. 
  • das Antwortkuvert verspätet eintrifft. 
  • das Antwortkuvert mehr als einen Stimmrechtsausweis enthält (ausser jenen des Ehepartners/der Ehepartnerin). 
  • das Stimmzettelkuvert mit Kennzeichen versehen ist. 
  • Stimmrechtsausweis und Stimmzettel im gleichen Umschlag sind.

Hier finden Sie die bebilderte Erklärung:

Informationen zur brieflichen Stimmabgabe: Ihre Stimme zählt

Weitere Links

Webdesign www.dachcom.ch