• Detail

Der Sieger heisst Schlussstein

05.05.2015

Das Architekturbüro Niggli + Zbinden, St. Gallen, hat den Projektwettbewerb für ein neues Stadthaus mit Tiefgarage und Neugestaltung Festwiese auf dem Bärenplatz gewonnen.

„Schlussstein“ heisst das Siegerprojekt, das der Stadtrat am Dienstag, 5. Mai 2015 den Medien präsentierte. Das Projekt von Jürg Niggli und Markus Zbinden hat das Preisgericht aufgrund seiner städtebaulichen und architektonischen Qualität überzeugt. Zudem haben die St. Galler Architekten „die Anliegen der Denkmalpflege gut umgesetzt, da die Sicht auf die Kirche St. Ulrich vom Bärenkreisel uneingeschränkt ist“. Den Bericht des Preisgerichts finden Sie hier.

 

Das zweigeschossige niedrige Gebäude und die Platzierung am Nordrand der Festwiese ermöglichen einen maximalen Freiraum und ungehinderte Sicht auf St. Ulrich. Das neue Stadthaus bildet mit dem Dreispitz Sport- und Kulturzentrum eine architektonische Einheit und ermöglicht Synergien zwischen Stadtsaal und Stadthaus. Weitere Informationen zum Stadthaus finden Sie hier.

Anlässlich der GEWA vom 7.-10. Mai 2015 wird das Siegerprojekt „Schlussstein“ der Öffentlichkeit präsentiert. Visualisierungen des geplanten Stadthauses mit Tiefgarage und Neugestaltung Festwiese auf dem Bärenplatz sowie ein Modell mit der weiteren Umgebung geben den Besucherinnen und Besuchern einen Eindruck von der künftigen Gestaltung des Stadtzentrums.

Für Fragen stehen der Projektverantwortliche, Stadtammann Andreas Netzle, seine Stadtratskolleginnen und -kollegen sowie weitere Projektverantwortliche am Stand der Stadt in der Halle 1 zur Verfügung. Mit etwas Glück winken zudem attraktive Preise, sofern man die Fragen – die sich natürlich alle um das neue Stadthaus drehen - beantworten kann.

Öffnungszeiten GEWA

Donnerstag, 7. Mai 2015             15.00 – 20.00 Uhr

Freitag, 8. Mai 2015                    10.00 – 20.00 Uhr

Samstag, 9. Mai 2015                 10.00 – 20.00 Uhr

Sonntag, 10. Mai 2015                10.00 – 18.00 Uhr

Webdesign www.dachcom.ch