• Verkehr

Verkehrsstudie

Die Platzierung des zentralen Verwaltungsbaus auf dem Bärenplatz erfolgt unter Berücksichtigung der Vorgaben und Absichten des kommunalen Richtplans und des Agglomerationsprogramms Kreuzlingen-Konstanz.

In einer vertieften Studie werden in der Projektierungsphase alle Verkehrsbeziehungen im Umfeld des Planungsperimeters überprüft und für alle Verkehrsträger optimale Wegführungen geplant.

In Bezug auf den Langsamverkehr (LV) werden die Wege und Achsen für Fussgänger und Velos ausgebaut und bezüglich Sicherheit verbessert (grosszügige Fussgängerquerungen über Park- und Pestalozzistrasse, Ausbau Radstreifen auf Hauptstrasse etc.). Das neue Stadthaus wird über Veloports für die Kundinnen und Kunden sowie (in der Tiefgarage) für die Mitarbeitenden verfügen.

Der Öffentliche Verkehr (ÖV) befindet sich in unmittelbarer Nähe zum neuen Stadthaus. Westlich des Bärenplatzes befindet sich die zentrale Drehscheibe für alle Buslinien (Bushof Bärenplatz). Die Distanz zum Hafenbahnhof beträgt ca. 500 Meter. Die Buslinien 901 und 923 sowie am Abend die Linien 905 und 906 führen zum oder kommen vom Stadtbahnhof.

In Kenntnis aller verkehrsrelvanter Elemente (Verkehrsregime Boulevard, Standort Stadthaus) wird jetzt die Planung der Erweiterung des Bushofs am Bärenplatz wieder aufgenommen.

Der Standort Bärenplatz ist für den motorisierten Individualverkehr (MIV) in alle Richtungen gut an das übergeordnete Strassennetz (Hauptverkehrsstrassen) angebunden. Mit der Konzentration der Verwaltungsstellen und ihres Publikumsverkehrs an diesem gut erschlossenen Ort entsteht kein zusätzliches störendes Verkehrsaufkommen in einer verkehrsberuhigten Zone oder in einem Wohnquartier, wie es beim Standort Marktstrasse der Fall wäre.

Webdesign www.dachcom.ch