• Umwelttipps
  • Umwelttipps
  • Umwelttipps
  • Umwelttipps
  • Umwelttipps

Umwelttipps

Nachfolgend werden Beiträge und Tipps zu Natur und Umwelt aufgeschaltet. Die aufgelisteten Artikel sind auch in den Kreuzlinger News erschienen.

Naturgefahrenkarten zeigen auf, welche Gebiete durch Hochwasser und Rutschungen bedroht sind. Anfang 2011 hat der Kanton Thurgau die Arbeiten an der Gefahrenkarte in der Region Kreuzlingen aufgenommen.

Auf dem Gebiet der Stadt Kreuzlingen stehen den Hundehaltern insgesamt rund 70 Robidog-Hundekotbehälter zur Verfügung.

Mit einfachen und cleveren Massnahmen lässt sich beim Heizen merklich Geld einsparen und die Umwelt schonen.

Im Herbst werden die Gärten für den Winter hergerichtet. Laub und andere Gartenabfälle werden in grossen Mengen entsorgt. Aber welche Abfälle gehören eigentlich in die Grüngutabfuhr und welche nicht ?

Um die vielfältigen Funktionen der Bäche gewährleisten zu können, ist ein regelmässiger, fachgerechter Unterhalt notwendig. Das Gewässerunterhaltskonzept zeigt auf, welche Massnahmen wann und wo notwendig sind.

Stark verbaute Gewässer sollen – wo möglich – wieder naturnaher gestaltet werden. Dadurch entsteht mehr Raum für Mensch und Natur und der Hochwasserschutz wird gewährleistet (siehe auch Gewässerentwicklungskonzept).

Tipps, wie Rauchbelastungen und -belästigungen beim Feuern im Freien vermieden werden können.

Wer seinen Rasenmäher oder seine Kettensäge mit herkömmlichem Benzin betreibt, setzt sich gesundheitlichen Risiken aus. Besser ist der Einsatz von sogenanntem Geräte- oder Alkylatbenzin in Verbrennungsmotoren.

Gebietsfremde Pflanzen sind auf dem Vormarsch. Helfen Sie mit, diese Pflanzen bei der weiteren Ausbreitung zu hindern.

Wichtige Informationen zu Ambrosia und Feuerbrand im Siedlungsgebiet.

So entsorgen Sie Papier und Karton richtig.

Tipps für das korrekte Betreiben einer Holzfeuerung.

Tipps für einen umweltfreundlichen Einkauf - Non Food Produkte.

Schäden & Belästigungen vermeiden.

Luft raus - Deckel drauf. PET sammeln, helfen sie mit!

Tipps für einen umweltfreundlichen Einkauf - Lebensmittel.

Helfen Sie mit, die winterlichen Schadstoffkonzentrationen zu beschränken!

Nachbarschaftslärm vermeiden - ihre Nachbarn danken's Ihnen!

Fledermäuse sind faszinierende Tiere. Nirgends im Thurgau leben so viele Fledermausarten auf engem Raum und in so grossen Bestandeszahlen beieinander wie in der Stadt Kreuzlingen. Alle Fledermäuse sind heute in ihrem Überleben bedroht. Wenn Sie an oder in Ihrem Gebäude Fledermäuse finden, melden Sie sich bitte beim Fledermausschutz Thurgau.

Schwalben am Haus galten früher als Glücksbringer. Heute leiden sie wie auch die Mauersegler unter unseren hohen Ansprüchen an Ordnung und Sauberkeit. Schwalben und Segler benötigen unsere aktive Unterstützung, damit sie in unseren Ortschaften längerfristig überleben können.

 

Weitere Infos zum Thema aus unserem Online-Schalter:

Webdesign www.dachcom.ch