• Einbürgerungen
  • Einbürgerungen
  • Einbürgerungen
  • Einbürgerungen
  • Einbürgerungen

Einbürgerungen

Per 1. Januar 2018 wurde das neue Bundesgesetz über den Erwerb und Verlust des Schweizer Bürgerrechts in Kraft gesetzt. Das Gesetz über das Kantons- und Gemeindebürgerrecht sowie die Verordnung zum Gesetz werden zurzeit noch überarbeitet. Die Internetseite wird vervollständigt sobald alle gesetzlichen Grundlagen vorhanden sind. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Stadtkanzlei, Telefon 071 677 61 83.

1. Ordentliche Einbürgerung

Das Gesuch um Erwerb des Bürgerrechts kann gestellt werden, wenn die Wohnsitzfristen und die Eignungsvoraussetzungen erfüllt sind.

Das Einbürgerungsverfahren ist dreistufig. Das Schweizer Bürgerrecht erwirbt erst, wer nach Erteilung der eidgenössischen Einbürgerungsbewilligung auch das Bürgerrecht der Gemeinde und des Kantons erhalten hat. Ein rechtlich geschützter Anspruch auf die Einbürgerung in der Gemeinde und im Kanton besteht nicht.

Der erste Schritt eines Einbürgerungsverfahrens ist das Beratungsgespräch bei der Stadtkanzlei. Termine können telefonisch oder persönlich vereinbart werden. Die Unterlagen für ein Einbürgerungsgesuch werden nach dem Beratungsgespräch ausgehändigt.

2. Erleichterte Einbürgerung

Zuständig für das Verfahren im Kanton Thurgau ist das Amt für Handelsregister und Zivilstandswesen in Frauenfeld, Telefon 058 345 70 79.

Links

 

 

Webdesign www.dachcom.ch