Gastarif steigt ab 2023

Durch die deutlich höheren Beschaffungspreise steigt der Gastarif per 1. Januar 2023 für Kundinnen und Kunden von Energie Kreuzlingen.
24. Nov. 2022
Die aussergewöhnliche Situation an den Energiemärkten mit den stark gestiegenen Energiepreisen hat einen deutlich höheren Beschaffungspreis des Gases zur Folge. Der Tarif für das Referenzprofil "Gas30" (3001 – 30000 kWh/Jahr) beträgt neu 11.162 Rp/kWh. Für ein Einfamilienhaus mit einem Verbrauch von rund 20'000 Kilowattstunden pro Jahr, inklusive des 15 Prozent Biogasanteils, bedeutet dies eine Erhöhung von + 4.02 Rp/kWh. Kreuzlingen liegt mit dieser Preiserhöhung von rund 4 Rp/kWh unter dem schweizerischen Durchschnitt der aktuell gültigen Gaspreise von 2022. Neu müssen Kundinnen und Kunden von Energie Kreuzlingen mit dem Referenzprofil "Gas30" inklusive Gasumlage mit Mehrkosten von CHF 894.-/Jahr rechnen.

Die kalkulierten Tarife 2023 wurden vorgängig zusammen mit der entsprechenden Selbstdeklaration dem Preisüberwacher zur Anhörung eingereicht. Dieser hat bestätigt, dass die geforderten Voraussetzungen erfüllt sind. Energie Kreuzlingen hat zur Erhöhung der Transparenz entschieden, die Gasumlagen sowie die gesetzliche CO2-Abgabe neu auf dem Tarifblatt separat auszuweisen. Damit vereinfacht sich bei Änderungen der deutschen Gasumlagen die Anpassung der Tarife.

Die für den Winter 2022/2023 erwartete Gasmangellage hat sich etwas entschärft, die Situation ist jedoch weiterhin kritisch. Für die Jahre 2023 und 2024 geht das Bundesamt für Energie (BFE) weiterhin von einer drohenden Gasmangellage aus. Ob, wann, wie und mit welchen Konsequenzen eine Mangellage eintritt, ist zurzeit offen.

Der Gastarif 2023 ist ab Montag, 28. November 2022 auf www.energiekreuzlingen.ch publiziert.

Wir verwenden Cookies. Alle Informationen zu unseren Cookies, deren Zweck und wie Sie Cookies jederzeit ganz oder teilweise deaktivieren können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.