zum Hauptteil springen

Bise versandet Hafenrinne

Alle sieben bis zehn Jahre muss die Hafenrinne im Yachthafen Seegarten ausgebaggert werden. Die rund 1970 Kubik Aushubmaterial werden zwischen Altnau und Güttingen verklappt.

Nach Ostern startete die Firma E. Müller & Co AG mit den Aushubarbeiten in der Hafenrinne. Notwendig macht die Ausbaggerung der trockene, kalte Wind, der aus Ost bis Nordost bläst und dabei Sand und Schlick in die Hafenrinne verschiebt. Insbesondere bei niedrigem Wasserstand kann das für Segelschiffe zum Problem werden: Sie hängen mit dem Kiel fest. Um dies zu verhindern, wird die Hafenrinne regelmässig ausgebaggert. Der Aushub wird zwischen Altnau und Güttingen bei einer Wassertiefe von rund 100 Metern verklappt. Voraussichtlich Anfang Mai können die Arbeiten abgeschlossen werden.

Rund 1970 Kubik Material wird aus der Fahrrinne gebaggert.

Rund 1970 Kubik Material wird aus der Fahrrinne gebaggert.