zum Hauptteil springen

Coronavirus stoppt Jubiläumsfeier

Mitte März hätte eine offizielle Kreuzlinger Delegation nach Cisternino reisen wollen, um den 20. Geburtstag der Städtepartnerschaft zu feiern. Aufgrund des Coronavirus sind die Festivitäten abgesagt.

„Wir bedauern die Situation ausserordentlich, verstehen jedoch den Entscheid unserer Kolleginnen und Kollegen in Cisternino“, sagt Stadtpräsident Niederberger. Eine Delegation mit Gründungs- und aktiven Mitgliedern, dem Kreuzlinger Stadtrat, Schüle-rinnen und Schüler der Pädagogischen Maturitätsschule Kreuzlingen sowie das Teacher-Trio der Musikschule Kreuzlingen hätte Mitte März nach Cisternino reisen sollen. Zum 20-Jahr-Jubiläum der Stadtpartnerschaft Kreuzlingen-Cisternino war ein dreitägiges Fest inklusive Ausstellung geplant. „Wir hoffen nun, dass sich die Situation rasch möglichst beruhigt und unsere Apulischen Freunde wie geplant ihren Gegenbesuch im Juni antreten können.“ Geplant sind ein Festakt am Freitag, 5. Juni sowie die offizielle Teilnahme am Chrüzlinger Fescht vom 6. Juni. Die Planungen dafür laufen weiter. Anfang Oktober soll dann der Besuch der Kreuz-linger Delegation in Apulien nachgeholt werden, die Termine stehen noch nicht fest.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Coronavirus.

Aus Cisternino fanden in den 60er- und 70er- Jahren viele Gastarbeiter den Weg nach Kreuzlingen. Sie leisteten über viele Jahre eine sehr geschätzte und wertvolle Arbeit in hiesigen Betrieben. Zahlreiche Cistranesi kehrten nach ihrer Pensionierung in ihre Heimat zurück. Sie hatten jedoch das Bedürfnis und den Wunsch, die während Jahren aufgebauten Beziehungen zu Kreuzlingen und ihren Menschen nicht abreissen zu lassen. Darauf basierte die im Jahr 2000 eingegangene und feierlich verbriefte Städtepartnerschaft.