zum Hauptteil springen

Stadtrat erteilt Auftrag an privaten Sicherheitsdienst

Nach erfolgter Ausschreibung erteilte der Stadtrat die Sicherheitsdienstleistungen an ein privates Unternehmen. Die Grundlage der Ausschreibung bildete das neue Sicherheits-Reglement der Stadt Kreuzlingen, das seit dem 1. Juli 2018 in Kraft ist.

An seiner Sitzung vom 19. März 2019 erteilte der Stadtrat der City Watch Security GmbH, Kreuzlingen, den Auftrag für private Sicherheitsdienstleistungen für März 2019 bis Februar 2021. Das Einsatzgebiet des Sicherheitsunternehmens beschränkt sich vorwiegend auf die Bereiche zwischen Hafen-Seegarten und Bodensee-Arena, Bärenplatz, den Dreispitzpark und auf die Parkanlage Sallmann. Die Überwachung der öffentlichen Ordnung und Sicherheit, sowie des ruhenden Verkehrs, erfolgt durch den städtischen Ordnungsdienst auf dem gesamten Stadtgebiet.

Die Überwachung des fahrenden Verkehrs durch den Ordnungsdienst ist auf bestimmte Wege und Plätze beschränkt.  
Gestützt auf das Reglement über die Delegation von verkehrs- und ordnungs-dienstlichen Aufgaben sowie die Videoüberwachung (Sicherheitsreglement) dürfen Aufträge an private Unternehmen für einen Zeitraum von maximal drei Jahren erfolgen und müssen dem öffentlichen Beschaffungswesen zu entsprechen. Die Einladung zur Offerten-Stellung erfolgte im November 2018.

Im Januar 2019 wertete die Abteilung Sicherheit und Häfen die Offerten aufgrund einer Bewertungsmatrix nach den Kriterien des Pflichtenheftes aus. Von insgesamt vier Bewerbern erreichte die City Watch Security GmbH, Kreuzlingen die höchste Punktzahl. Nebst der Wirtschaftlichkeit überzeugte das Unternehmen auch mit ihrem Standortvorteil, Ortskenntnissen und ihre Vertrautheit mit der lokalen, gesellschaftlichen Struktur. 

Passend zum Thema

Mitteilungen