zum Hauptteil springen

Unterwegs mit Thurgauer Naturstrom

Gerold Zimmermann ist als Zählerableser der Technischen Betriebe Kreuzlingen (TBK) bei Wind und Wetter unterwegs. Ausserdem sorgt er dafür, dass Briefe und Päckchen der TBK rechtzeitig zur Post kommen. Kürzlich tauschte er seinen Benzin-Roller gegen einen Elektro-Roller ein.

Zwar sei es anfangs ungewohnt gewesen auf drei Rädern unterwegs zu sein, sagt Gerold Zimmermann, doch nun schätzt er den Komfort, das leichte ein- und aussteigen sowie das zügige, geräuscharme Fahren. Das umweltschonende Gefährt wird mit Thurgauer Naturstrom angetrieben. Es bietet Platz für bis zu sechs Postkisten, Ablesegerät und etwas Werkzeug. Alles ist gut verpackt und wetterfest. Vor allem im Winter ist Gerold Zimmermann dank den drei Rädern sicherer unterwegs. Pro Jahr legt er durchschnittlich 5000 Kilometer für die TBK zurück und spart nun durch den Elektroantrieb jährlich rund 535 kg CO2 ein.

Gerold Zimmermann rollt jetzt mit Elektro-Antrieb durch Kreuzlingen.