zum Hauptteil springen

Neubau Stadthaus mit Tiefgarage und Gestaltung Festwiese

Seit der ersten Stadthaus-Planung im Jahr 1991 wuchs die Bevölkerung um fast 5'000 Einwohner (+ 30%). Dieses grosse Wachstum und die stetig zunehmenden Aufgaben der politischen Gemeinde führen zu immer mehr Kundenkontakten, die mit immer mehr Personal bewältigt werden müssen.

Visualisierung, Architekten Niggli+Zbinden

Im März 2015 gewann das St. Galler Architekturbüro Niggli + Zbinden den Projektwettbewerb für ein neues Stadthaus mit Tiefgarage und Neugestaltung Festwiese auf dem Bärenplatz. Am 27. November 2016 hiessen die Kreuzlinger Stimmberechtigten den Baukredit für das Gesamtprojekt von CHF 47.5 Mio. mit 50.06 Prozent knapp gut.

Zahlen und Fakten zum Projekt

Projektteil Beschreibung Kosten (CHF)
Neubau Stadthaus
  • Gebäude mit zwei Hauptgeschossen
  • Barrierefrei
32.4
Tiefgarage ca. 250 Parkplätze 11.8
Gestaltung Festwiese
  • Öffentlicher Frei- und Grünraum
  • Gedeckte Passerelle zum Stadthaus bzw. Dreispitz
3.3

Im Juni 2018 startete nach einer ersten Projektüberarbeitung der Prozess für die Einholung des Vorentscheids bezüglich der Abweichungen vom Baureglement, insbesondere der Gebäudelänge. Mit dem Abschluss des Vorprojekts und der Einholung des Vorentscheids wurde im Herbst 2018 ein Projektstopp beschlossen.

Gegen das Baugesuch gingen beim Departement für Bau und Umwelt (DBU) fünf Rekurse ein. Im Oktober 2019 erteilte der Rechtsdienst des DBU die beantragten Ausnahmebewilligungen und lehnte die Rekurse ab. Gegen diesen Entscheid wurden Beschwerden beim Verwaltungsgericht eingereicht. Deshalb bleibt der Projektstopp weiterhin bestehen.

Passend zum Thema

Projekte