zum Hauptteil springen

Kompetenzzentrum Integration

Das Kompetenzzentrum Integration (KOI) des Bezirks Kreuzlingens wurde von Bund, Kanton und den vierzehn Gemeinden des Bezirks beauftragt, das Zusammenleben zwischen der einheimischen und zugezogenen Bevölkerung zu verbessern.

Das KOI informiert Privatpersonen und Institutionen zu Themen der Migration sowie Integration und fördet die Vernetzung zwischen den Akteurinnen und Akteuren. Bei persönlichen Problemen werden Unterstützungsmöglichkeiten aufgezeigt und lösungsorientierte Beratungen angeboten.

In der Informationsbroschüre "Willkommen im Kanton Thurgau" erhalten Sie wichtige Information über das Leben im Thurgau. Die Broschüre verweist auf die jeweiligen Angebot und weiterführenden Adressen. Sie ist in Deutsch, Portugiesisch, Türkisch, Ungarisch, Slowakisch, Italienisch, Serbisch, Albanisch, Englisch, Französisch, Polnisch und Arabisch zum Download verfügbar.

Wir beraten Sie zu Fragen des Familiennachzugs, Sprachkurse, Arbeitsbewilligungen, aufenthaltsrelevanten Fragen und zur Rückkehr in die Heimat. Beim Aufsetzen von Briefen und beim Ausfüllen von Formularen können wir Sie unterstützen. Die Beratung ist kostenlos. Bitte vereinbaren Sie einen Termin.

Menschen, die sich aufgrund ihrer Herkunft, Hautfarbe, Religion oder anderer Merkmale diskriminiert fühlen, können sich an uns wenden. Bei komplexen Fällen oder falls eine Rechtsberatung angezeigt ist, werden die Betroffenen an eine Fachstelle weitergeleitet. Die Beratung ist kostenlos. Bitte vereinbaren Sie einen Termin.

Wir unterstützen die Realisierung von Integrationsprojekten, die einen Beitrag zur Verbesserung des Zusammenlebens der einheimischen und zugezogenen Bevölkerung leisten. Gesuche können formlos eingereicht werden.

Aktuelle Projekte

  • Sprach Café
  • femmes Tische
  • Spielgruppe Plus
  • eat & meet
  • Kaffee - Treff für Asylsuchende

In Kreuzlingen gibt es eine Vielzahl an Religionsgemeinschaften. Am Runden Tisch der Religionen nehmen Vertreterinnen und Vertreter von verschiedenen Gemeinschaften teil. Das KOI koordiniert die Sitzungen und gemeinsamen Anlässe.

Mehr als die Hälfte aller Kreuzlingerinnen und Kreuzlinger haben keinen Schweizer Pass. Sie sind somit nicht stimm- und wahlberechtigt. Der Migrations- und Integrationsrat gibt diesen Einwohnerinnen und Einwohnern eine Stimme. Über den Migrations- und Integrationsrat, eine stadträtliche Kommission, erhält die ausländische Bevölkerung Gelegenheit ihre Anliegen und Anregungen direkt beim Stadtrat zu deponieren. Umgekehrt besteht die Möglichkeit, die ausländische Bevölkerung im Sinne einer Vernehmlassung zu konsultieren.

Gruppenbild Migrations- und Integrationsrat (MIR)

Gruppenbild Migrations- und Integrationsrat (MIR)