zum Hauptteil springen

Steuererklärung

Die Staats- und Gemeindesteuern natürlicher Personen werden in jeder Steuerperiode provisorisch bezogen. Die provisorische Steuerrechnung bemisst sich nach dem mutmasslich geschuldeten Steuerbetrag, wobei die letzte Steuerrechnung oder die Selbstdeklaration berücksichtigt werden.

Steuererklärung

Die Steuerverwaltung des Kantons Thurgau stellt die kostenlose Steuererklärungssoftware eFisc zur Verfügung.

Fristverlängerung

Gesuche um Fristerstreckung zur Einreichung der Steuererklärung haben natürliche Personen schriftlich begründet dem Gemeindesteueramt einzureichen. Über Fristerstreckungen von juristischen Personen entscheidet die kantonale Steuerverwaltung. Fristverlängerungen können auch über eFristverlängerung eingegeben werden.

Direkte Bundessteuer

Als allgemeiner Fälligkeitstermin der direkten Bundessteuer gilt der 1. März des auf das Steuerjahr folgenden Kalenderjahrs. Auf diesen Termin wird eine provisorische oder, falls die Veranlagung erfolgt ist, definitive Steuerrechnung erstellt. Die Steuerrechung muss innert 30 Tagen nach Fälligkeit entrichtet werden. Für die direkte Bundessteuer ist die Steuerverwaltung Thurgau zuständig.

Der Steuerausweis muss persönlich am Schalter des Steueramts abgeholt werden. Bitte beachten Sie, dass Sie sich ausweisen müssen (Identitätskarte, Pass, Ausländerausweis, Fahrausweis). Ein Steuerausweis enthält Ihre Anschrift sowie das letzte rechtskräftige steuerbare Einkommen sowie Vermögen und kostet CHF 5.00.

Mit dem Service eFaktoren können Sie die provisorische Steuerrechnung online anpassen. Damit werden die Änderungen nach der Prüfung automatisch in die Steuersoftware übernommen, sodass beim nächsten Rechnungslauf eine aktualisierte Rechnung versandt wird.

Der Service eFaktoren setzt eine Registrierung über die eGov Box voraus.