zum Hauptteil springen

Berufsbeistandschaft

Der Gesetzliche Betreuungsdienst, auch Berufsbeistandschaft genannt, arbeitet im Auftrag der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB).

Es werden Erwachsene, Kinder und Jugendliche betreut, für die eine Beistandschaft errichtet wurde. Zur Errichtung einer Erwachsenen- oder Kindesschutzmassnahme klärt die KESB zuvor den Schutz- und Hilfsbedarf ab. Die KESB erteilt individuelle Aufträge an die Beistandsperson zur Begleitung, Beratung und Vertretung. Anträge zur Errichtung der Massnahmen nimmt die KESB entgegen. 

Private Beiständinnnen / Beistände beraten und begleiten

Der Gesetzliche Betreuungsdienst Kreuzlingen (GBD) sucht Personen, die sich als private Beiständinnen und Beistände zur Verfügung stellen möchten. Der GBD führt Eignungsgespräche durch und steht den privaten Beiständinnen und Beistände für die Dauer der Mandatsführung beratend und begleitend zur Verfügung.

Unterhaltsregelungen für Kinder

Damit ein Unterhaltsvertrag zustande kommt, müssen beide Elternteile eine einvernehmliche Lösung anstreben. Sollte eine Partei mit der Berechnung der Unterhaltsleistung nicht einverstanden sein, muss der Rechtsweg (Friedensrichter, Gericht) beschritten werden. 

Für die Bemessung der Unterhaltsleistungen ist ein Fragebogen von jedem Elternteil einzeln auszufüllen und mit den notwendigen Unterlagen einzureichen.