zum Hauptteil springen

Sozialhilfe, Sozialberatung und Alimentenhilfe

Die Sozialhilfe ist zuständig für Einwohnerinnen und Einwohner von Kreuzlingen in finanziellen oder persönlichen Notlagen.

Sozialhilfe

Die Sozialhilfe gewährt wirtschaftliche Hilfe, wenn eine Person nicht hinreichend oder nicht rechtzeitig für den Lebensunterhalt aufkommen kann. Für die Bemessung der materiellen Hilfe gelten das kantonale Sozialhilfegesetz und die entsprechende kantonale Sozialhilfeverordnung. Die Unterstützung bemisst sich weitestgehend nach den SKOS - Richtlinien (SKOS = Schweizerische Konferenz für Sozialhilfe), die für die Stadt Kreuzlingen verbindlich sind. Nebst der wirtschaftlichen Existenzsicherung wird auch persönliche Hilfe angeboten. Bezogene Sozialhilfeleistungen sind grundsätzlich rückerstattungspflichtig.

Die Sozialhilfe hilft den Ratsuchenden, ihre materielle Selbständigkeit und Unabhängigkeit wieder zu erlangen. Alle Bemühungen sind darauf ausgerichtet, die Dauer der Unterstützung kurz zu halten und nachhaltige Lösungen gemeinsam zu suchen.

Sozialberatung

Die Sozialberatung berät und unterstützt Einwohnerinnen und Einwohner in persönlichen Notlagen. Sie unterstützt und vernetzt die Ratsuchenden bei Bedarf mit geeigneten Fachstellen und vermittelt Dienstleistungen anderer Institutionen. Die freiwillige Sozialberatung setzt sich präventiv für die Ratsuchenden ein und hilft Probleme möglichst rasch zu lösen. Zu den wesentlichen Aufgaben gehören: 

  • Budgetberatung
  • Beratung zu allgemeinen Sozialversicherungsfragen
  • Beratung hinsichtlich Sozialhilfeschwelle
  • Beratung bei möglichem Verlust des Arbeitsplatzes 
  • Beratung von Personen, die vor der Aussteuerung stehen

Alimentenhilfe

Die Alimentenhilfe umfasst die Bevorschussung und das Inkasso. Mit der Vorauszahlung von Unterhaltsbeiträgen an einkommensschwache Elternteile sollen finanzielle Engpässe verhindert werden. Voraussetzung ist, dass der gesuchstellende Elternteil in Kreuzlingen wohnhaft ist. 

Zu den Dienstleistungen der Alimentenhilfe gehören:

  • Inkassohilfe (im Auftrag der ratsuchenden Person werden ausstehende Unterhaltsbeiträge und die der Kinder eingefordert)
  • Unterhaltsbeiträge der Kinder werden unter gewissen Voraussetzungen bevorschusst
  • Unterstützung beim Durchsetzen von Unterhaltsansprüchen gegen Unterhaltspflichtige
  • Ansprechstelle und Beratung für alle Fragen, welche in direktem Zusammenhang mit den Alimenten stehen