zum Hauptteil springen

Gut vorbereitet in die Bauphase

Mit den Bauvorbereitungen tritt das Projekt Familien- und Freizeitbad Egelsee in eine neue Phase. Seit Montag sind die Facharbeiter mit dem Aufbau der Bauzäune, der Installation für die Strom- und Wasserversorgung sowie mit der Rodung von rund 20 Bäumen beschäftigt.

Zurzeit werden tiefe Löcher in das nasse Erdreich gebohrt. Darin werden Pfähle verankert, an die wiederum massive Bauzäune befestigt werden. Rund 400 Meter Zaun sind nötig, um die grosse Baustelle abzusichern. "Wir tun das möglichste, um die Nachbarschaft vor Baulärm und Staub zu schützen", erklärt Ruedi Wolfender, Abteilungsleiter Gesellschaft. Seit Beginn ist er in das Projekt involviert. Er organisiert und koordiniert die internen wie auch die externen Fachstellen miteinander.

Zum Schutz der Passanten und der direkt betroffenen Nachbarschaft wird der Zaun zwischen 2.5 bis 4 Meter hoch und in massiver Ausführung gebaut. Für die Schulbehörde und die Stadt hat die Sicherheit höchste Priorität, deshalb ist die Gaissbergstrasse für den motorisierten Individualverkehr gesperrt, der Fuss- und Veloverkehr wird separat auf dem Trottoir geführt. Die Baustellenzufahrt über die Gaissbergstrasse ist nur für die Baufahrzeuge vorgesehen, die Einfahrt zum Installationsplatz wird aus diesem Grund mit einem Tor verschlossen.

Zur Baustellenvorbereitung gehört auch die Erschliessung mit Strom und Wasser. Gemeinsam mit den Technischen Betrieben Kreuzlingen werden in den kommenden Wochen Stromverteilerkästen installiert, die nach der Bauzeit ein integrierter Teil des städtischen Leitungsnetzes bleiben. Dank guter Zusammenarbeit habe man diese kreativen Lösungen gefunden, die wiederum Zeit und Kosten sparen.

Auf dem Gelände werden zudem rund 20 Bäume gefällt. "Aber um ein Mehrfaches ersetzt, wie es die Aussenraumgestaltung vorsieht", betont Wolfender. Zudem steht der Abbruch der Liegenschaft Hauptstrasse 88a (Hinterhaus und ehemaliges Z88) sowie des Schulpavillons an. Der alte Pavillon ist mit Schadstoffen belastet, was wiederum einen Mehraufwand für den Abbau und die Entsorgung bedeutet. Die Projektsteuerung geht davon aus, dass spätestens Mitte März alles parat sein wird für den geplanten Spatenstich am 23. März 2021.

Um die Bevölkerung laufend über den aktuellen Baufortschritt zu informieren, nimmt eine Kamera Standbilder des Bauprojekts auf. Diese sind ab März auf www.kreuzlingen.ch und www.schulekreuzlingen.ch abrufbar.

Die Baustelle für das Familien- und Freizeitbad Egelsee wird derzeit vorbereitet

Die Baustelle für das Familien- und Freizeitbad Egelsee wird derzeit vorbereitet