zum Hauptteil springen

Hörspaziergang "Seegeschichten" geht in die Verlängerung

Der neue Hörspaziergang "Seegeschichten" im Seeburgpark findet grossen Anklang und wird deshalb verlängert. Wer das Bodenseeufer im Seeburgpark Kreuzlingen einmal von einer anderen Seite entdecken möchte, hat dazu neu bis Sonntag, 1. November 2020 Gelegenheit.

Zum Auftakt der Langen Nacht der Bodenseegärten hat Stadträtin Dorena Raggenbass Anfang September den poetischen und unterhaltsamen Hörspaziergang "Seegeschichten" eröffnet. Er wurde zusammen mit der Theaterwerkstatt Gleis 5 aus Frauenfeld entwickelt. Das Ergebnis sind gut 70 Minuten Unterhaltsames, Wissenswertes, Literarisches und Musikalisches rund um unseren See. Diese hörbaren Neuentdeckungen des Sees sind bei den Gästen überaus beliebt. Aus diesem Grund geht der Hörspaziergang "Seegeschichten" nun in die Verlängerung: Bis Sonntag, 1. November 2020 haben Sie die Gelegenheit, die "Seegeschichten" zu geniessen.

Interessierte erwarten 15 Hörstücke an insgesamt zehn Stationen entlang des Seeufers. Ob Jung oder Alt – die "Seegeschichten" faszinieren über alle Altersgrenzen hinweg. Start- und Endpunkt ist jeweils das Seemuseum. Dort können Sie die Audioguides zum Hörspaziergang ausleihen. Es dürfen jedoch auch eigene Kopfhörer mitgebracht werden. Der Spaziergang dauert ca. 70 min, ist gratis und findet bei jeder Witterung statt.

Hörspaziergang "Seegeschichten" noch bis Sonntag 1. November 2020,
im September jeweils Dienstag bis Sonntag, 14 bis 17 Uhr,
ab 1. Oktober jeweils Mittwoch, Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr


Ort: Seemuseum Kreuzlingen
www.seemuseum.ch
Reservierungen sind nicht erforderlich, bei Gruppen jedoch empfohlen unter info@seemuseum.ch, Telefon 071 688 52 42.