zum Hauptteil springen

Kanton digitalisiert Baugesuchsprozess

Die heutige Papier-Zirkulation durch alle kantonalen Fachstellen ist ab dem 1. Oktober 2020 Geschichte. Mit der Digitalisierung sollen die Bearbeitungsfristen verkürzt werden. Gesuchstellende haben einige neue Regeln zu beachten.

  • Ab dem 1. Oktober 2020 werden sämtliche Baugesuche digitalisiert, die den kantonalen Fachstellen zur Stellungnahme unterbreitet werden müssen. Neu werden die Dossiers beim Kanton eingescannt, weshalb folgende Punkte zu beachten sind:

    • Baugesuche sind mindestens in vierfacher Ausführung einzureichen
    • Falls das Baugesuch beim Kanton eingereicht werden muss, werden zwei zusätzliche Dossiers benötigt
    • Es dürfen ausschliesslich die neuen, kantonalen Formulare mit Strichcode verwendet werden. Sie können auf den Webseiten des Kantons oder der Stadt Kreuzlingen heruntergeladen werden
    • Die Unterlagen sind neu in loser Form (keine Broschüren, ohne Klammer oder Bostitch, keine Register o.ä.) und auf weissem Papier A4- oder A3-Format gedruckt einzureichen
    • Pläne dürfen nicht grösser als A0-Format eingereicht werden.