zum Hauptteil springen

Langhaldenstrasse ab 1. März gesperrt

In Zusammenhang mit der Sanierung der Romanshornerstrasse erneuern die Technischen Betriebe Kreuzlingen (TBK) die Werkleitungen an der Langhaldenstrasse. Ab Montag, 1. März 2021 bleibt sie für den motorisierten Verkehr während rund sechs Wochen gesperrt. Infolge der Sperrung wird die Abendbus-Linie 905 umgeleitet.

Mit dem Start am 1. März verschaffen sich die TBK ein Zeitpolster: denn spätestens bis Ende April müssen die Werkleitungen an der Langhaldenstrasse erneuert sein, um mit der Gesamtsanierung der Romanshornerstrasse beginnen zu können. Zudem ist diese Jahreszeit mit den aktuell milden Temperaturen für den Ersatz der Wasserleitung ideal, da der Verbrauch von Frischwasser während den Wintermonaten gering ist.

Während der Bauzeit bleibt die Langhaldenstrasse für den motorisierten Durchgangsverkehr gesperrt, davon ausgenommen ist der Langsamverkehr. Über die Sperrung sind die Anwohnerinnen und Anwohner bereits schriftlich informiert worden, Zufahrten und Zugänge zu ihren Liegenschaften sind selbstverständlich gewährleistet. Möglicherweise muss in den umliegenden Quartieren mit Mehrverkehr gerechnet werden.

Infolge der Sperrung muss der Abendbus-Linie 905 umgeleitet werden. Der Bus fährt neu über Burggraben-, Burgstrasse zum Remisbergkreisel sowie über die Egelsee- und Romanshornerstrasse weiter zum Seepark. Während der Bauzeit
kann die Haltestelle Besmer nicht bedient werden. Der Fahrplan erfährt jedoch keine Änderungen. 

Die TBK, die Stadt sowie die beteiligten Baufirmen danken der Bevölkerung für ihr Verständnis und Beachtung der Signalisation, um Unfälle zu vermeiden.