Die Planungen für das Stadtfäscht 2022 gehen in die nächste Phase

10. Nov. 2021
In gut einem halben Jahr verwandeln sich der Bärenplatz und der Dreispitzpark für das 75-Jahr-Jubiläum der Stadt in ein grosses Festareal. Weit über 80 Vereine und Organisationen sind in die Planungen involviert und freuen sich jetzt schon auf ihren Einsatz vom 1. bis 3. Juli 2022.
75 Jahre Kreuzlingen - Stadtfäscht
75 Jahre Kreuzlingen - Stadtfäscht - Logo
75 Jahre Kreuzlingen - Stadtfäscht

Das 15-köpfige OK des Stadtfäscht Kreuzlingen 2022 arbeitet mit Hochdruck an den Vorbereitungen für den grossen Jubiläumsanlass, der im kommenden Jahr vom 1. bis 3. Juli die Einwohnerinnen und Einwohner vereinen soll. Bekanntlich feiert Kreuzlingen 75 Jahre Stadt, weil 1947 die 10'000-er-Marke geknackt wurde. Das letzte grosse Stadtfest ging vor 25 Jahren über die Bühne und danach in die Annalen ein. Dem OK erscheint der Zeitpunkt sinnvoll, ein Vierteljahrhundert später erneut das Stadtrecht zu zelebrieren. 

Das gesellschaftliche Leben war während der letzten eineinhalb Jahre durch die Corona-Pandemie stark beeinträchtigt. Viele Kreuzlingerinnen und Kreuzlinger sehnen sich danach, sich wieder zu treffen und ausgelassene Stunden mit Mitmenschen zu verbringen. Die Vereine und Organisationen waren ebenfalls von den Einschränkungen stark betroffen. Sie konnten keine Auftritte planen und somit auch ihre Vereinskassen nicht aufbessern. Weit über 80 Vereine und Organisationen aus der Stadt sehen die Teilnahme am Stadtfäscht deshalb als grosse Chance. Hinter den Kulissen arbeiten sie bereits fleissig an ihren Engagements im Rahmen des Jubiläumsanlasses – sei es als Betreiber einer Festwirtschaft, für eine Präsentation auf einer der vielen Bühnen oder für einen Helfereinsatz. Das grosse Interesse freut das OK ausserordentlich. Die Detailplanung des Festplatzes war auf Grund der grossen Resonanz nicht einfach, sie steht jedoch kurz vor dem Abschluss. So viel sei verraten: Die Festbesucherinnen und -besucher dürfen sich auf ein äusserst vielfältiges Angebot freuen. Wichtig ist dem OK zu betonen, dass das nicht-kommerziell ausgerichtete Stadtfäscht 22 ein Anlass für alle Kreuzlingerinnen und Kreuzlinger sein wird. Jede Bevölkerungsgruppe soll mit dem Programm angesprochen werden. Die Jugend hat ihren eigenen Festbereich, es gibt Möglichkeiten für Klassentreffen und die 47-er Jahrgänge werden eine Einladung zu einem speziellen Apéro erhalten. Auch die Nationen sind mit ihrem Chrüzlinger Fäscht eingebunden, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Ausserdem ist der Eintritt frei.

 Nebst den zahlreichen Programmpunkten, die von Künstlerinnen und Künstlern mit Kreuzlingen-Bezug gestaltet werden, kommt auch das historische Element mit einer Ausstellung zur Stadtentwicklung zur Geltung. Nachhaltigkeit ist ein zentrales Thema für das OK. Es versteht sich von selbst, dass auf dem gesamten Areal nur Mehrweggeschirr zur Verwendung kommt und auch die Anreise mit dem ÖV, Velo oder zu Fuss empfohlen wird. Auf finanzieller Seite wurde die erste Hürde, die Zustimmung des Gemeinderates zum städtischen Budget 2022, bereits genommen. Nun schaut das OK gespannt dem 28. November, beziehungsweise dem Volksentscheid, entgegen. Erteilt auch das Stimmvolk grünes Licht, können die Planungen weiter vorangetrieben werden. Die ersten Vertragsabschlüsse mit Künstlern, Lieferanten und weiteren Partnern stehen an. Alle Beteiligten sind topmotiviert und freuen sich schon heute auf ein hoffentlich unvergessliches Stadtfäscht, das in Kreuzlingen das Zusammengehörigkeitsgefühl stärken kann. 

  • Fakten zum Stadtfäscht Kreuzlingen
    • Involvierte Vereine: mehr als 80
    • Themenbezogene Festwirtschaftsbereiche: mehr als 12
    • Bühnen: 5
    • Mitmach-Aktivitäten: Wasserrutsche, Spiel ohne Grenzen, Spielplätze, sportliche und kreative Angebote
    • Erwartete Besucher: 20'000